Der Kirchenchor feiert seinen 10. Geburtstag

Es war am 15. März 2001, als sich in der Volksschule Mitterfels 24 Sängerinnen und Sänger zum ersten Mal trafen, um den Kirchenchor der katholischen Pfarrei Hl. Geist neu ins Leben zu rufen und dadurch an die Tradition des früheren Kirchenchores anknüpften. Unter der engagierten Leitung von Markus Becker wurden im Laufe der Jahre zahlreiche kirchenmusikalische Werke einstudiert und zur Aufführung gebracht. Als erstes größeres Stück wurde noch im Jahr der Wiedergründung die sog. "Orgelsolomesse" von Wolfgang Amadeus Mozart am 1. Weihnachtstag dargeboten. In erster Linie sorgt der Chor für die festliche musikalische Gestaltung an kirchlichen Hochfesten. Zum inzwischen recht umfangreichen Repertoire gehören unter anderem auch Werke so bekannter Komponisten wie Schubert, Haydn, Charpentier, Gounod oder Carl Maria von Weber. Zu den besonders herausragenden Aufführungen zählen bislang die "Turmbläsermesse" von Fridolin Limbacher zum Bayerwaldtag 2006 und zum Regionaltag 2008 in Mitterfels, das bekannte "Te Deum" (mit der "Eurovisionsfanfare") von Charpentier in Zusammenarbeit mit dem Kirchenchor Mengkofen und die Gestaltung des Gottesdienstes zum 200-jährigen Bestehen der Pfarrei im Jahr 2009 mit Bischof Gerhard Ludwig Müller. Nicht vergessen werden soll auch die musikalische Umrahmung der Eröffnung der Mitterfelser Kunstausstellung im selben Jahr.

Zur Feier des 10-jährigen Jubiläums lud der Kirchenchor zu einem festlichen Konzert in der Pfarrkirche ein, bei dem die "Cäcilien-Ode" von Georg Friedrich Händel sowie die beiden Psalmkantaten "Lobe den Herrn,meine Seele" und "Aus der Tiefe ruf ich, Herr, zu Dir" von Heinrich Schütz dargeboten wurden.

Wann proben wir?
Die Chorproben finden in der Regel Donnerstags von 19.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr im Musikraum der Mittelschule Mitterfels statt.