Pfarreiengemeinschaft Mitterfels-Haselbach-Herrnfehlburg

Aktuelle Corona-Regeln

Die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln bei Gottesdiensten

Nach Inkrafttreten der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind Erleichterungen für die Feier von Gottesdiensten eingetreten. Aktuell gelten folgende Regeln:

Bei der Feier von Gottesdiensten ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen. Neuer Maskenstandard ist eine medizinische Maske („OP-Maske“); es muss keine FFP2-Maske mehr sein.

Die Maske muss getragen werden, solange man sich nicht am eigenen Platz befindet; am Platz und auch beim Singen darf die Maske abgenommen werden.

Die 3G-Regel, wonach Geimpfte, Genesene und Getestete bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen keinen Abstand halten müssen, findet bei Sonn- und Feiertags- sowie bei Werktagsgottesdiensten keine Anwendung, um niemanden vom Gottesdienst auszuschließen.

Es bleibt dadurch beim Abstandsgebot von 1,5 Meter in alle Richtungen zueinander und damit bei den Platzbeschränkungen in der Kirche.

Angehörige des gleichen Hausstands (egal wie viele das sind) können ohne Abstand beisammensitzen. Zur nächsten Gruppe muss dann wieder ein Abstand von 1,5 Meter sein.

Bei Trauungen, Taufen, Firmungen und Schulgottesdiensten kann von der 3G-Regel Gebrauch gemacht werden. Dies muss dann aber auch einzeln nachgewiesen und kontrolliert werden. In diesem Fall gilt die Maskenpflicht auch am Platz.

Bei normalen Gottesdiensten ohne die 3G-Regel findet keine Kontrolle statt.

Gottesdienste im Freien können ohne Begrenzung der Personenzahl stattfinden.

Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die aktuell positiv auf Covid-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, Atemwegsprobleme oder Fieber haben oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten an Covid-19 Erkrankten hatten (ausgenommen medizinisches Personal, wenn es eine medizinische Maske trägt)